Good Bye Delhi

In Alle, Allerneueste, Asien, Indien, Videos by Ruti1 Comment

Delhi ist die zweite Megastadt auf meiner Reise durch Indien. Schon in Mumbai begegnete mir ein Chaos wie niemals zuvor. Aber Delhi toppt das noch.

Nachdem ich Indiens Hauptstadt kennenlernen durfte, kommt mir Mumbai sogar vergleichsweise aufgeräumt vor.

Chaos deluxe

Das Delhi, dass ich erlebt habe, war ein Verkehrsdschungel. Zunächst hat es mir Spaß gemcht, mich durch das Gewühle zu bewegen. Oft gab es keine Bürgersteige oder auf ihnen stand einfach zu viel Kram. Also lief ich zwischen all den Tuk Tuks, Autos, Kühen, Rikschas und Motorrädern einfach auf der Straße.

Aber wenn die Massen sich unter  ständigem Gehupe durch die Stadt quälen, war irgendwann mein Kanal voll. Und dann wollte ich die Leute manchmal anschreien. Den während ich in Südostasien noch einen Sinn im Hupen erkennen kann, wurde hier einfach immer gehupt – gerne auch 30 Sekunden lang.

Delhi-Infos

  • Nationales Hauptstadtterritorium Indiens
  • Beherbergt mit Neu-Delhi Indiens Hauptstatd
  • Mit 15-20 Millionen Einwohnern Indiens zweitgrößte Stadt
  • Gehört mit Agra und Jaipur zum goldenen Dreieck Indiens
  • Liegt im Norden Indiens
  • Bekannteste Sehenswürdigkeit: India Gate
  • Beherbergt mit dem Akshardham den größten Hindu-Tempel der Welt
  • Beherbergt mit der Jama Masjid Indiens größte Moschee

Die Hängematten-Strategie

Als mir gerade mal wieder alles zu viel wurde, riet mir meine Begleitung, an etwas Schönes zu denken. Und das funktionierte. Ich stellte mir vor, auf einer Hängematte am Meer zu liegen und dem Rauschen des Ozeans zu lauschen. Das beruhigte mich und ich konnte das ganze Treiben aushalten, sogar fast ausblenden. Dann glitt ich auf meiner Hängematte durch Delhi.

Trotz aller Strategien reichte es mir nach einer Woche erstmal. Mit Mumbai, Pune und Delhi hatte ich drei indische Großstädte hintereinander besucht. Jetzt wollte ich erstmal aufs Land.

Etappen der Indienreise

Diesen Beitrag teilen

Kommentare

  1. Pingback: Holi Festival - der Wahnsinn in Pushkar

Schreibe einen Kommentar