Als Anfänger auf Motorrad-Reise – jetzt gehts los

In Alle, Allerneueste, Deutschland, Europa, Ruti Rider, West-Europa by RutiSchreibe einen Kommentar

Ich bin schon viel unterwegs gewesen. Aber so nervös wie vor diesem Trip war ich noch nie. Denn ich gehe auf meine erste große Motorrad-Reise. Den Führerschein habe ich vor viereinhalb Monaten gemacht

Den Start meiner Reise gibts auch als Video. Du findest es im Titelbild dieses Beitrags oder wenn Du hier klickst.

Meine Route

Da ich mich nun auf den Weg mache, ist es wohl an der Zeit, über meine Route zu sprechen: Ich starte in Altheim. Das ist ein kleines hessisches Dorf im Landkreis Darmstadt-Dieburg und der wiederum befindet sich in der Nähe von Frankfurt am Main.

Von dort aus fahre ich nach Frankreich und dann gehts Richtung Süden nach Spanien. Autobahnen will ich meiden. Die genaue Route ergibt sich unterwegs. Wenn alles gut läuft, erreiche ich irgendwann Afrika.

Intensive Vorbereitung

In den letzten Monaten habe ich unendlich viel über Motorräder und das Reisen auf ihnen gelesen und geschaut. Ich habe mir meine Lucy – eine Yamaha Ténéré 700 – angelacht, sie reisefertig gemacht, Motorrad-Kleidung, Camping-Equipment und viel Werkzeug, von dem ich wenig verstehe, gekauft.

All das habe ich nun auf mein Moped gepackt. Dazu kommt noch mein guter alter Reise-Rucksack mit meinem Backpacker-Zeugs.

Ab jetzt ist alles neu

Nie zuvor bin ich mit einer derart schweren und beladenen – mein Gepäck wiegt insgesamt 40 Kilogramm, die Luzy 204 plus etwa 10 Kilo Anbauten – Maschine gefahren.

Erst einmal klein anfangen

Deshalb starte ich dass ich erst einmal langsam. Meine erste Etappe führt ins Badner Land, wo ich bei guten alten Freunden übernachten werde.

Vielleicht kannst Du meine Aufregung nachvollziehen und vielleicht habe ich deshalb auch so viele Pickel bekommen. Bevor es noch schlimmer wird, fahre ich jetzt besser los. Bis bald von unterwegs!

Mehr übers Motorrad-Reisen

Diesen Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar