Ich habe schon ein paar Orte auf dieser Welt gesehen, aber die Westalgarve hat es mir ganz besonders angetan. Deshalb fällt mir der Abschied schwer, obwohl hier wegen des Lockdowns alles geschlossen war und ich Monate Zeit hatte, mich satt zu sehen. Allein es hat nicht geklappt.

Ich bin mir nicht sicher, ob es meiner Luzy auch so geht, aber der Platz direkt vor der Tür, wo ich sie durch das Schlafzimmerfenster sehen kann, gefällt ihr bestimmt. Jedenfalls brechen wir jetzt wieder auf: Luzy, ich und ein neues Accessoire.

Das Video zum Beitrag findest Du im Titelbild oder wenn Du hier klickst.

“Anti-Wackel-Dackel”

Denn die Firma BIKES PEAK (Instagram-Account), die Zubehör für Adventure Bikes anbietet, hat mir was zugeschickt, das ich ausprobiere und Euch vorstelle. Es handelt sich um ein “Anti Bobble Head”. Bobble Heads sind diese Figuren mit den großen, wackelnden Köpfen – mir ist der Begriff Wackel-Dackel am geläufigsten.

Das klingt zwar ein bisschen despektierlich, aber der Begriff beschreibt gut, was der Anti Bobble Head verhindern soll: Das Display der Ténéré 700 ist gummigelagert und wackelt ganz schön doll. Auf nicht asphaltierten Straßen wird das extrem. Da der Scheinwerfer mit dem Display baulich gekoppelt ist, wackelt auch der erheblich.

Camel ADV Products hat ein Gegenmittel entwickelt. Das sind zwei Stangen, die an drei Stellen im Cockpit befestigt werden. Für den Einbau muss man die Windschutzscheibe und das Display entfernen.

Kinderleicht dank Einbauvideo

Ich hatte das noch nie gemacht und war froh, dass BIKES PEAK mir den Link für das Einbau-Video gleich mitgeschickt hatte.

Der Einbau war wirklich kinderleicht. Weil hinter der Scheibe einige unzugängliche Stellen sind, entfernte ich bei der Gelegenheit den restlichen Sahara-Sand gleich mit.

Meine ersten Tests zeigen, dass der Anti Bobble Head funktioniert. Der Tacho wackelt kaum noch. Ganz starr soll er eh nicht sein. Deshalb ist er gummigelagert.

Ich hatte gehofft, dass auch die Stange über dem Display stabilisiert wird, weil dort mein Handy hängt, das schon öfter bedenklich gewackelt hat. Der Anti Bobble Head konzentriert sich aber hauptsächlich auf das Display. Die Stange wird weniger stabilisiert.

Abfahrt, aber wohin?

Nun, da das Teil eingebaut ist, muss ich meinen anderen Kladderadatsch wieder in Transportformat bekommen. Nach Monaten an der Algarve ist diese Aufgabe größer als sonst und ich bin aufgeregt, als würde ich gerade erst aufbrechen.

Die Frage nach dem Ziel ist allerdings schwierig. Durch Corona gibt es mittlerweile an jeder Grenze andere Bestimmungen und die ändern sich auch ständig.

Portugal steht mit einer Inzidenz von 30 ganz gut da, gerade hat die Außengastronomie wieder geöffnet. Mein erster Besuch in der Bar begann mit drei Herrengedecken – sicher ist sicher.

Deshalb gibt es momentan unangenehmere Orte und ich bewege mich langsam Richtung Norden. Heute, einen Tag vor meiner Abreise, habe ich noch nichts gebucht, aber ich habe eine Idee, von der ich Euch beim nächsten Mal erzähle.

Alle Episoden meiner ersten großen Motorradreise

Zur Reiseplanungsübersicht

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rutis Travel Songs

Lieblingsgeschichten

Anzeige

  • Booking.com

Hier kannst Du mich unterstützen

Unterstütze RutisReisen und spendier' mir einen Drink!
Unterstütze RutisReisen und spendier' mir einen Drink!