Logo RutisReisen

Wer schreibt hier?

Notizen an den schönsten Plätzen der Welt. (Foto: Ruti)

Notizen an den schönsten Plätzen der Welt.

Guten Tag, Ruti mein Name. Vor unendlich langer Zeit erblickte ich als Sohn eines Schweizer Vaters und einer deutschen Mutter im tiefsten Bayern das Licht der Welt. Aufgewachsen bin ich in Hessen. Nach meinem Studium habe ich einige Jahre als Sport-Redakteur gearbeitet.  Dann habe ich mein Leben radikal geändert.


Motivation

Die Liebe zum Reisen wurde mir quasi bereits in die Wiege gelegt. Meine Eltern sind beide Airliner und hatten dadurch die Möglichkeit, auf Fernreisen zu gehen, als Fliegen noch richtig teuer war – und klein Ruti durfte mit. Damals wurde ich wohl mit dem Reisevirus infiziert.


Was findest Du bei RutisReisen?

Als ich RutisReisen 2013 ins Leben rief, war ich bereits im Lebensabschnitt „Arbeiten“ angekommen, die große Reise war ein Traum geblieben. Ich hatte es verpasst, sie nach der Schule oder dem Studium zu unternehmen. Mehr als 5 Wochen hatte ich Deutschland nie verlassen. Und da ich ein extrem schlechter Sparer bin, sah es so aus, als würde aus der großen Reise nie etwas werden.

Trotzdem war ich viel unterwegs und beschloss, meine Erlebnisse festzuhalten und zu teilen.

Doch das Schicksal meinte es gut mit mir, ich kam zu etwas Geld und es war klar, wofür ich es investieren würde. So brach ich im April 2016 auf zu einer Weltreise.

Der Beginn verlief vielversprechend und der Landweg brachte mich bis nach China. Aber dann kam alles anders und ich verbrachte 8 Monate in Moskau.

Die Zeit in Russland war fantastisch, aber die Welt ist noch nicht umrundet. Mein Leben als Weltenbummler geht weiter.

Bei RutisReisen erzähle ich die Geschichten. die ich unterwegs erlebe. Ich schreibe, ich fotografiere, ich mache Videos.

Reiseziele

50 Länder habe ich bereits besucht und es ist schön, immer neue Länder zu entdecken. Allerdings ist es ebenso spannend, tiefer in die Länder einzutauchen, in denen ich schon einmal war. Allein in Russland habe ich ein Jahr verbracht, drei Monate in China, drei in Indien, zwei auf den Philippinen und zig Mal war ich in Thailand. Hier findest Du meine besuchten Länder in der Übersicht.


Medien und mehr

RutisReisens Instagram-Bilder haben es in einen Spiegel-Online-Artikel geschafft und meine Expertise zum Thema Flugzeugessen zum Hessischen Rundfunk. Außerdem wurde meinem Blog die Ehre zu Teil, Thema einer wissenschaftlichen Hausarbeit zu sein.


Unterstütze mich!

Wie ich bereits erzählt habe, versetzten mich glückliche Umstände in die Lage, das finanzielle Problem des Reisens zu lösen. Doch auch dieses Geld wird weniger  – zum einen natürlich wegen des Reisens und zum anderen auch, weil das Betreiben eines Blogs auch kostet. Wenn Dir RutisReisen gefällt, kannst du mich mit einem Klick auf das folgende Bild via PayPal unterstützen.

Unterstütze mich!

Unterstütze RutisReisen und spendier' mir einen Drink!

Unterstütze RutisReisen und spendier' mir einen Drink!

Wir beide bekommen auch ein wenig Geld für Airbnb, wenn Du diesen Link klickst und Dich dort anmeldest.


Werbung

Außerdem habe ich Werbung auf meinem Blog, allerdings nur für Produkte, die ich selber benutze und weiterempfehlen kann. Wenn Du darauf klickst und was kaufst, kommt mir das zu Gute, ohne dass Du dafür mehr bezahlen musst.

Anzeige


Technik

Ich war schon häufiger kurz davor, mir eine professionelle Kamera zu kaufen. Aber es ist nie dazu gekommen. Ich benutze mein Handy (derzeit HUAWEI P20 Pro*), den DJI Osmo Pocket* und eine GoPro HERO4 Silver* zum Filmen und Fotografieren. Um das Material zu bearbeiten und hochzuladen, reise ich mit einem MacBook Air*. Videos schneide ich mit Final Cut Pro.

Bleibe auf dem Laufenden!

Koh Phi Phi - Thailand (Quelle: ruti)

Selfie auf Koh Phi Phi 2011. Im Hintergrund ist die Insel aus dem Film „The Beach“ zu sehen.

Wenn Dir mein Blog gefällt, dann folge meinen Social-Media-Kanälen (    ). Über Kommentare freue ich mich ebenfalls immer.

Bis bald hier oder irgendwo unterwegs Dein
Ruti


Kommentare

  1. Was für eine super Idee doch dieser Blog war: so verliert man nicht den Überblick über all deine Reisen und kann online nachlesen was dir unterwegs passiert, wenn es mal zu keinem Treffen zwischen deinen Reisen reichen sollte 🙂
    Viel Erfolg mit der privaten Schreiberei und denk an Goethes Worte „Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen“. In diesem Sinne: Genieße die Welt!

Schreibe einen Kommentar