Ich navigiere auf meiner Motorradreise mit dem Handy. Deshalb ist es wichtig, dass das Handy jederzeit geladen ist und nicht plötzlich den Geist aufgibt. Bisher habe ich mit dem USB-Kabel an der Standardsteckdose der Ténéré geladen. Allerdings ist dieses System nicht wasserdicht und durch meine Reise durch das winterliche Patagonien und den Regen im Amazonas ist mein Handy in Mitleidenschaft gezogen worden und lädt nun nicht immer zuverlässig. Nun hat das aber ein Ende. Denn ich bin stolzer Besitzer des Wireless Chargers von Quad Lock.

Ich hatte bereits vor meiner Südamerikareise auf die Handyhalterung von Quadlock umgestellt, weil ich aufgrund meiner alten Halterung gestürzt bin. Nun unterstützt mich die Firma Quad Lock auf meiner Reise und hat mir unter anderem den Wireless Charger geschickt.

Im Video zeige ich, wie man den Wireless Charger installiert und wie ich mit Quad Lock auch meine Drohnen-Fernbedienung am Bike befestige.

Meine Produkte von Quad Lock

Quad Lock unterstützt mich auf meiner Reise und hat mir einige Produkte zur Verfügung gestellt.

Videos

6 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

  • Hey Ruti,
    mein Quad Lock ist angekommen, macht einen sehr guten Eindruck, freue mich schion auf das verbauen.
    besser wäre Dein link sicher gleich beim Konfigurator platziert, man Blickt in dem Zubehör nicht durch. So kam ich auf den 12V-24V Adapter, damit man nicht noch den Spannungswandler benötigt.
    Hier geht es zum Konfigurator
    https://www.quadlockcase.eu/de/collections/build-your-own
    Bei der Bestellung habe ich natürlich Dich als Quelle allen Ursprungsangegeben.
    Da Du auch was davon haben sollst, lasse ich Dir noch ein paar Bier zukommen 😉

    • Vielen Dank! Mein Wireless Charger würde ich mittlerweile als eines der geilsten Reisegadgets bezeichnen. Ich will nicht mehr ohne fahren. Ich hoffe, du hast auch so viel Spaß damit!

  • Achtung, Falsch!!
    Immer erst die Minus-Leitung abklemmen! Sonst kann zwischen dem Werkzeug und dem Rahmen ein Kurzschluss entstehen . Also erst Minus dann Plus abklemmen, und beim Anklemmen erst Plus dann Minus.

    Gruß, Ralf

      • Hallo Ruti,
        das ist ja das Problem. Eine Sicherung ist in diesem Fall nicht vorhanden. Bei sehr großen Batterien, kann sich das Werkzeug mit dem Batteriepol und der Masse verschweißen! Das möchte man nicht erleben!
        Nach der Tour benötigst du keine Werkstatt mehr, da du alles selber machen kannst. Ich findes es super das du dich auch an Sachen heran traust, die du noch nie gemacht hast. Die Kabelverlegung fand ich schon sehr gut! (Ich habe mal Kommunikationselektroniker gelehrnt)
        Beste Grüße, Ralf

        • Okay danke, ich dachte, es würde schlimmstenfalls die Sicherung an diesem 12V Regler rausfliegen. Ich hatte das mit dem Abklemmen schnell gegoogelt. Das ist das mit dem Internet. Man kann alles lernen, aber nciht alles ist immer richtig. Danke für deinen Hinweis. Es ist gut, wenn das andere dann lesen können und nicht falsch nachmachen.