Von Hongkong aus bin ich mit der Fähre in das 70 Kilometer entfernte Spielerparadies Macau gefahren. auch Macau gehört zu China, aber auch Macau ist eine Sonderverwaltungszone, in der andere Regeln gelten. Es gibt eine eigene Währung, den Macao-Pataca, und hier ist das Glücksspiel erlaubt. Deshalb ist die Stadt an der Südküste Chinas vor allem als “Las Vegas Asiens” bekannt.

Alle Episoden zu Russland – China – Laos

Die Casinos sind beeindruckend, aber mich hat eine andere Sache überrascht: Macau war bis 1999 eine portugiesische Kolonie. Der Kaiser von China schenkte es einst den Südeuropäern als Dank für die Hilfe gegen Piraten. Die Spuren der Portugiesen sind überall in der Stadt zu sehen und das ist total bizarr, war ich ja eigentlich im tiefsten Asien. Ein paar Eindrücke davon gibts in meinem Video über Macau.

Als nächstes gings für mich dann wieder ins “richtige” China – genauer gesagt nach Shanghai.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rutis Travel Songs

Lieblingsgeschichten

Anzeige

  • Booking.com

Hier kannst Du mich unterstützen

Unterstütze RutisReisen und spendier' mir einen Drink!
Unterstütze RutisReisen und spendier' mir einen Drink!