Als Anfänger auf Motorrad-Reise – in der Todra-Schlucht

In Afrika, Alle, Allerneueste, Marokko, Ruti Rider by RutiSchreibe einen Kommentar

Ich weiß gar nicht genau, aus welchem Grund ich nach Tinghir gefahren bin. Es lag irgendwie auf dem Weg. Erst, als ich ankam, fand ich heraus, dass dort die Todra-Schlucht ist, zu der viele Touristen kommen – und man kann sie mit dem Motorrad durchfahren.

Das Video zur Etappe findest Du im Titelbild oder wenn Du hier klickst.

Wild-West-Panorama

In Tinghir war es zum Glück etwas wärmer als in Midelt, aber nachts immer noch ziemlich frisch. Die Umgebung sah aus wie im Wilden Westen, wieder einmal. Dieses Mal gab es Berge in rot-orange. Ich war zwar noch nicht am Grand Canyon in den USA, aber Tinghir erinnerte mich an die Bilder, die ich davon kannte. Mein Hotel bot einen atemberaubenden Anblick, dafür gab es wenig WLAN und überhaupt keinen Handy-Empfang. Dabei hatte ich extra von Inwi auf Orange gewechselt, um das bessere Netz zu haben.

Erst einmal durch die Schlucht

Große Routenpläne konnte ich eh nicht machen. Denn am nächsten Morgen wollte ich zunächst diese Schlucht besuchen, wegen der alle hierher kommen. Danach sollte es dann Richtung Marrakesch gehen.

Am Eingang der Schlucht tummelten sich viele Touristen und es gab Verkaufsstände.

Erst als ich die ersten 500 Meter hinter mich gebracht hatte, leerte sich die kleine asphaltierte Straße und ich hatte die Straße weitestgehend für mich.

Ich muss umdrehen

Als ich etwa 15 Kilometer durch die Schlucht gefahren war, führte die Straße heraus durch ein Dorf und dann weiter nach Norden. Ein Blick auf die Karte zeigte mir, dass ich eigentlich Richtung Süd-Westen wollte. Der schnellste Weg nach Marrakesch führte zurück durch die Todra-Schlucht. So schlimm war das freilich nicht, noch einmal diesen hübschen Weg zu nehmen.

Auf zur Oasis de Fint

Allerdings zeigte das Navi bis nach Marrakesch auch 7 Stunden reine Fahrzeit an und es war bereits Mittag. Ein Zwischenstopp musste her.

Im Hostel in Fès, wo ich so viele Tipps erhalten hatte, hatte ich auch für diesen Fall etwas mitbekommen: Einen Ort namens Oasis de Fint.

Oasis de Fint liegt etwa auf halben Weg zwischen Tinghir und Marrakesch in der Nähe der Stadt Ouarzazate.

Da es von Ouarzazate ein paar Offraod-Kilometer bis zur Oase sind, verweigerte meine Navi-App Maps.me die Wegbeschreibung. Google Maps unterstützt in Marokko keine Routennavigation und bietet nur eine Vorschau an.

Aber ich hatte noch die Navi-App von OsmAnd und die berechnete mir einen Weg nach de Fint. Die Station meiner nächsten Etappe war gefunden.

Mehr übers Motorrad-Reisen

Diesen Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar