Blick über die Ardennen-Achterbahn in Belgien (Foto: ruti)

Belgien – Infos und Beiträge

Belgien ist ein sehr kleines Land. Mit nur 30.000 km² würde es 12 Mal in Deutschland reinpassen.

Hauptstadt ist Brüssel, das auch die Wahrzeichen des Landes, das Atomium, ein begehbares Eisenmolekül in 165 milliardenfacher Vergrößerung, und Mennekin Pis, eine Brunnenstatue eines pinkelnden Jungen, beherbergt.

Brüssel ist mit 165.000 Einwohnern aber nur die fünftgrößte Stadt des Landes. Die Rangliste führt Arnwerpen mit knapp einer halben Millionen Einwohnern an. Noch vor Brüssel rangieren in dieser Liste Gent, Chaleroi und Lüttich.

Drei Sprachen


Obwohl das Land so klein ist, gibt es drei Sprachzonen. In Flandern, dem nördlichen Bereich des Landes wird Niederländisch gesprochen. In der Wallonie, also fast dem kompletten restlichen Land, wird Französisch gesprochen. Nur kleine Gebiete ganz im Osten sind deutschsprachig.

Belgien Placeholder
Belgien

Infos


  • Konstitutionelle Erbmonarchie
  • 11 Millionen Einwohner
  • Hauptstadt: Brüssel (165.000 Einwohner)
  • Größte Stadt: Antwerpen (500.000 Einwohner)
  • Amtssprachen: Niederländisch, Französisch, Deutsch
  • Währung: Euro
  • sehr kleines Land, 12 Mal kleiner als Deutschland
  • Mitglied der EU
  • Grenzen: im Norden an die Niederlande, im Osten an Deutschland und Luxemburg und im Osten und Süden an Frankreich

Das belgische Niederländisch und das Französisch haben einen eigenen Dialekt. Das Holländisch der Belgier wird gemeinhin auch Flämisch genannt, was streng genommen aber nicht ganz korrekt ist.

Pommes, Schokolade, Bier


Die berühmteste belgische Erfindung sind die Pommes frites. Sie sind das Nationalgericht des Landes.

Daneben ist Belgien auch für seine Schokolade und sein Bier bekannt. Letzteres zeichnet sich dadurch aus, besonders stark und nicht besonders kalt zu sein.

Belgien hat außerdem eine große Comic-Kultur. Lucky Luke, Tim und Struppi, die Schlümpfe – sie alle sind belgisch.

Große weltweite Schlagzeilen machte Belgien mit Kinderschänder-Skandalen. Die bestialische Geschichte des Marc Dutroux drückte dem Land einen Stempel auf, auf den es gerne verzichtet hätte.

Radsport und Formel 1


Ein starkes Konkurrenzdenken existiert mit den Holländern – vor allem, wenn es um Sport geht.

Belgiens Nationalsport ist der Radsport. Einige berühmte Klassiker werden hier ausgetragen und mit Eddie Merckx brachte das Land einen der größten Radfahrer aller Zeiten hervor. In den 1960er und 70er Jahren gewann der ”Kannibale” je fünf Mal die wichtigsten Radrennen Tour de France und Giro d’Italia.

Daneben hat Belgien mit dem Circuit de Spa-Francorchamps auch eine weltberühmte Motorsport-Rennstrecke zu bieten. Das Formel-1-Rennen in Belgien war es auch, dass mich zum bisher einzigen Mal in Deutschlands Nachbarland geführt hat.


Diesen Beitrag teilen

Zur Länder-Übersicht

Comments 3

  1. Pingback: Rutis Reiserückblick 2015 RutisReisen

  2. Pingback: Informationen zur Formel-1-Strecke Spa-Francorchamps in Belgien

  3. Pingback: Formel 1 - Camping neben Hülkenbergs Wohnmobil in Spa

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *