Der antik wirkende Heldenplatz mit seinen mächtigen Statuen und das moderne Kunstwerk mit dem Namen der Stadt ergeben einen bizarren Kontrast, so dass kaum ein Tourist vorbeigeht, ohne ein Foto zu schießen. (Foto: Ruti)

Budapest in Bildern

Ruti Bildergalerien, Storys, Ungarn, Weltreise 4 Comments

Budapest war die 3. Station meiner Weltreise. Ich erreichte die Hauptstadt Ungarns mit dem Bus aus Bratislava und war verblüfft, wieviele beeindruckende Gebäude Budapest zu bieten hat. Ich würde sagen, die Stadt spielt sehenswürdigkeitenmäßig in einer Liga mit Rom und Wien.

Gleichzeitig gibt es herausragende Bars, von denen die Ruinenbars besondere Berühmtheit genießen. Im Pubviertel kann man feiern, bis man umfällt.

Und dann gibt es noch die berühmten Heilbäder der Stadt, in denen man sich wieder erholen kann.

Anzeige
 

Hier findest Du mehr über die Ruinenbars und das heilende Wasser tief im Boden Budapests.

Zudem sind die Preise deutlich niedriger, als in den genannten europäischen Metropolen. Eine Kombination also, die geradezu schreit: “Hinfahren!”

Hier kommen meine schönsten Bilder aus Budapest:

Das war das Erste, was ich von Budapest gesehen habe, als ich aus der U-Bahn hochkam. Ich hätte aber auch an jedem anderen Ort der Innenstadt hochkommen können, es wäre genau so geil gewesen. (Foto: Ruti)

Das war das Erste, was ich von Budapest gesehen habe, als ich aus der U-Bahn hochkam. Ich hätte aber auch an jedem anderen Ort der Innenstadt hochkommen können, es wäre genau so geil gewesen.


So sieht Budapests Heldenplatz bei Nacht aus. (Foto: Ruti)

So sieht Budapests Heldenplatz bei Nacht aus.


Auf den zahlreichen Brücken der Stadt kann man schöne Fotos über der Donau zwischen den Stadtteilen Buda und Pest schießen. (Foto: Ruti)

Auf den zahlreichen Brücken der Stadt kann man schöne Fotos über der Donau zwischen den Stadtteilen Buda und Pest schießen.


Der Blick über Budapest ist wirklich wunderschön. Man kann sich gar nicht daran satt sehen. (Foto: Ruti)

Der Blick über Budapest ist wirklich wunderschön. Man kann sich gar nicht daran satt sehen.


Nochmal Budapest an der Donau von einer anderen Perspektive aus (Foto: Ruti)

Nochmal Budapest an der Donau von einer anderen Perspektive aus

Szimpla Pub

Das ist der beliebteste Tisch im Szimpla Pub in Budapest. (Foto: Ruti)

Der Platz im Trabi ist der beliebteste im Szimpla Pub und man muss Glück haben, um dort sitzen zu können. Ich war drei Mal da und hatte einmal Glück.


Dort ganz hinten sitzt abends der DJ im Szimpla Pub - auch sehr cool, finde ich. (Foto: Ruti)

Dort ganz hinten sitzt abends der DJ im Szimpla Pub – auch sehr cool, finde ich.


Széchenyi-Bad

Budapest ist berühmt für sein heilendes heißes Quellwasser und das altehrwürdige Széchenyi-Bad ist das bekannteste und größte aller Heilbäder. (Foto: Ruti)

Budapest ist berühmt für sein heilendes heißes Quellwasser und das altehrwürdige Széchenyi-Bad ist das bekannteste und größte aller Heilbäder.

Essen

Gulasch ist das ungarische Nationalgericht. Allerdings ist es dort eine Suppe. (Foto: Ruti)

Gulasch ist das ungarische Nationalgericht. Allerdings ist es dort eine Suppe.


Langos ist ein weiteres ungarisches Gedicht, dass man auch bei uns kennt. (Foto: Ruti)

Langos ist ein weiteres ungarisches Gedicht, dass man auch bei uns kennt.


Kolbice - das ist Hotdog auf Ungarisch (Foto: Ruti)

Kolbice – das ist Hotdog auf Ungarisch


Es war gerade Frühlingsfest, als ich in Budapest war. Dort gab es viele ansprechende Fressstände wie dieser. (Foto: Ruti)

Es war gerade Frühlingsfest, als ich in Budapest war. Dort gab es viele ansprechende Fressstände wie dieser.

Pest

Das Parlament ist gemeinsam mit der St.-Stephans-Basilika das höchste Gebäude in Budapest. Es misst 96 Meter, denn 896 besiedelten die Ungarn dieses Gebiet. Kein Gebäude der Stadt darf höher sein. (Foto: Ruti)

Das Parlament ist gemeinsam mit der St.-Stephans-Basilika das höchste Gebäude in Budapest. Es misst 96 Meter, denn 896 besiedelten die Ungarn dieses Gebiet. Kein Gebäude der Stadt darf höher sein.

 

Blick auf Pest in Budapest, Ungarn (Foto: Ruti)

Blick vom Stadtteil Buda auf Stadtteil Pest, die durch die Donau geteilt sind.


Das ist die 96 Meter hohe St.-Stephansbasilika in der Innenstadt von Budapest. Man kann auch hochgehen auf den Mittelturm und die Aussicht genießen, was ich natürlich gemacht habe. (Foto: Ruti)

Das ist die 96 Meter hohe St.-Stephansbasilika in der Innenstadt von Budapest. Man kann auch hochgehen auf den Mittelturm und die Aussicht genießen, was ich natürlich gemacht habe.

Buda

Die Matthiaskirche auf dem Schlossberg in Buda ist ein Hingucker - und auch die Lady in Rot macht das Bild nicht hässlicher. (Foto: Ruti)

Die Matthiaskirche auf dem Schlossberg in Buda ist ein Hingucker – und auch die Lady in Rot macht das Bild nicht hässlicher.


Die Freiheitsstatue von Budapest thront auf einem Berg in Buda. (Foto: Ruti)

Die Freiheitsstatue von Budapest thront auf einem Berg in Buda.

Rubik

Der Rubik-Würfel kommt aus Ungarn und ist benannt nach seinem Erfinder Ernö Rubik, der noch in Budapest auf dem Schlossberg lebt. (Foto: Ruti)

Der Rubik-Würfel kommt aus Ungarn und ist benannt nach seinem Erfinder Ernö Rubik, der noch in Budapest auf dem Schlossberg lebt.

Abfahrt

Als ich Budapest in Richtung Krakau verlassen habe, war dieser gottverlassene Bahnhof mein Abfahrtsort um Mitternacht. (Foto: Ruti)

Als ich Budapest in Richtung Krakau verlassen habe, war dieser gottverlassene Bahnhof mein Abfahrtsort um Mitternacht.

Comments 4

    1. Post
      Author

      Prag wirkt deutlich kleiner und gemütlicher. Budapest hat für mich was weltstädtisches – wie ich geschrieben habe – für mich eher wie Wien oder Rom.

  1. Pingback: Rutis Jahresrückblick 2016 - eine Bilder-Reise RutisReisen

  2. Pingback: Von Deutschland nach China ohne Flug RutisReisen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *